Galerie

Führung auf einer höheren Ebene

Führung wurde in der Vergangenheit lediglich als Prozess der Einflussnahme definiert. Es wurde angenommen, dass Führungsarbeit dadurch geleistet wird, die Gedanken und Handlungen Anderer zugunsten eigener Ziele zu beeinflussen. Ken Blanchard jedoch bestimmt den Begriff Führung „als die Fähigkeit, andere zu beeinflussen, indem wir ihre Kräfte und Möglichkeiten zum Einwirken auf das größere Ganze freisetzen“ (BLANCHARD, 2007, S.18).

Erstere Definition vermittelt den Eindruck, dass Führung nur auf das Ergebnis abzielt. Jedoch reicht dies bei moderner Führung (Führung auf einer höheren Ebene) nicht aus. Das Hauptaugenmerk der erweiterten Definition ist „das große Ganze“. Nach Ken Blanchards Verständnis ist Sinn und Zweck hervorragender und moderner Führung das Beste für alle Beteiligten, also Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, etc., zu erreichen. Folglich sollte sie nicht nur auf Profit und persönliche Vorteile abzielen, sondern immer einen höheren Zweck erfüllen.

Der höhere Zweck ist das Schlüsselelement einer zwingenden und herausragenden Führung. Unter ihm versteht man mehr als nur „Geld zu verdienen“, bei ihm spielen Loyalität, Werte, Vision und Zielsetzungen des Unternehmens eine herausragende Rolle.Bei der Führung auf einer höheren Ebene sind betriebswirtschaftliche Ergebnisse genauso wichtig wie die Menschen, Kunden und Mitarbeiter.

Langfristige Ergebnisse tragen somit genauso zum Erfolg bei, wie die Befriedung menschlicher Bedürfnisse. Führen auf einer höheren Ebene ist der „Prozess, lohnende Ergebnisse zu erzielen und gleichzeitig respektvoll, umsichtig und offen zum Wohl aller Beteiligten zu handeln“ (BLANCHARD, 2008, S.19). In Organisationen, in denen die beschriebene Führung praktiziert wird, richten die Mitarbeiter ihr Augenmerk auf das richtige Ziel und die Vision, zudem behandeln sie ihre Kunden und Mitarbeiter besser.

Die Führungskraft der Zukunft betrachtet sein Unternehmen als lebendigen Organismus. Sie sieht sich eher als Architekt, der zusammen mit seinen Mitarbeitern am und im System wirkt. Es ist ihr Ziel eine Unternehmenskultur zu schaffen, die den Mitarbeitern ermöglicht Eigeninitiative zu ergreifen, sich selbst zu entfalten und Verantwortung zu übernehmen. Dabei spielt die Kommunikation eine entscheidende Rolle.

Der Weg zum unternehmerischen Erfolg wird durch moderne Führung, orientiert an den Grundsätzen des ethischen Handelns, erreicht. Diese darf finanziellen Erfolg nicht über die Würde des Menschen oder des Schutzes und Erhalts der Natur stellen. Firmen, die ganze Regionen mit ihrem Produktionsabfällen ruinieren und damit die Umwelt übertrieben und unnötig belasten, müssen der Vergangenheit angehören, da bei der Produktion Rücksicht auf Natur und Umwelt genommen werden muss. Denn die Natur wird nicht einfach nur zerstört. Dazu ist der Mensch mit seinen Maschinen nicht stark genug. Vielmehr entledigt sich die Natur allem, was sich nicht anpasst. Ohne eine gesunde Umwelt erfolgt eine Art Erneuerung und diese würde bedeuten, sich dem Schadensverursacher zu entledigen. Daher sollte insbesondere der Umweltschutz kein sekundäres, sondern primäres Ziel sein – zumindest sollte dieser primärer Beachtung unterliegen.

Gemäß dem Gedanken, dass der Mensch die wichtigste Ressource eines Unternehmens darstellt, behandelt die moderne Führungspersönlichkeit seine Mitarbeiter mit Wertschätzung, Respekt und Achtung.  Die Führungskraft der Zukunft ist ein absoluter Menschenkenner und weiß unteranderem angemessen in Konfliktsituationen zu reagieren und Menschen zu motivieren.

„Die zukunftsfähige Art der Führung bewegt nicht nur Geld, Daten oder Waren, sondern vor allem Menschen.“ (PINNOW, 2008, S.30). Gleichzeitig muss die moderne Führungskraft über das Wissen sowie die nötigen Management-Insrumente verfügen, um ein Unternehmen für die Veränderungen zu wappnen, die es gilt in der Zukunft, zu bewältigen. Dazu bedarf es den Wandel der Zeit frühzeitig zu erkennen und sich diesem optimal anzupassen und neue Herausforderungen zu bestehen. Sie gibt seinen Mitarbeitern klare Ziele und Visionen vor und schafft Strukturen, die es einem Unternehmen erlauben hervorragende und außergewöhnliche Leistungen zu erbringen.

Dabei beherrscht sie alle nötigen Tools, die es ihr erlauben ein Unternehmen auf höchstem Niveau zu führen. Nicht der maximale Erfolg um jeden Preis ist ihr Ziel, sondern die optimale Erreichung aller vorgegebenen Ziele. Unternehmensziele werden am besten durch die optimale Bündelung der verschiedenen Talente und Ideen ausgewählter Mitarbeiter, Forscher, Produktentwickler, Trendscouts und anderer Experten erreicht.

Marco Mesirca

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.